Praxis für Naturheilkunde Susanne Juhaz

Ihre Gesundheit liegt mir am Herzen!





Testung von 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten


Wenn unser Immunsystem gegen eigentlich ungefährliche Stoffe aktiv wird, nennt man das eine Allergie.

Auch Lebensmittel können von solchen Reaktionen betroffen sein. 

Man unterscheidet hier zwischen der klassischen Nahrungsmittelallergie Allergie-Typ-1 und dem verzögerten Allergie-Typ-3.
 
Dieser ist wesentlich schwerer zu erkennen, weil die Reaktion auf ein Lebensmittel nicht lebensbedrohlich ist und erst Stunden oder Tage später auftreten kann.


 

Durch Schädigung des Dünndarms (z.B. durch Stress, Infektionen, Medikamente) können andere Nahrungsmittelbestandteile als üblich in die Blutbahn gelangen.

Diese Nahrungsmittel können vom Immunsystem irrtümlicherweise als Fremdstoffe erkannt werden und es werden spezifische IgG-Antikörper dagegen hergestellt.

 Diese bilden mit dem Nahrungsmittel Verbindungen, die später über einen Entzündungsprozess abgebaut werden. 

 

Dadurch kann es zu verschiedenen Symptomen wie Magen-Darm-Störungen, Kopfschmerzen, Migräne, Gelenk- und Muskelschmerzen, Psychische Beschwerden und Ähnlichem kommen.

 



Wie hilft mir der Test?

Je nach Menge der gebildeten Antikörper wird empfohlen, diese Nahrungsmittel über einen bestimmten Zeitraum zu meiden. 

So kann man die chronischen Entzündungen stoppen, die durch IgG-Antikörper ausgelöst werden. Führt man dies konsequent durch, lassen die Beschwerden häufig nach oder klingen sogar vollständig ab. 






 

Metabolic Balance®

Das erfolgreichste Stoffwechsel Programm



Dauerhaft und gesund abnehmen ohne Jo-Jo Effekt!

Mit Metabolic Balance® erreichen Sie erfolgreich und dauerhaft ihr Wunschgewicht, und das auf eine gesunde Art und Weise.

 
Metabolic Balance® ist keine Diät, sondern ein 
ganzheitliches  Stoffwechselprogramm, das ganz individuell auf Ihre Person abgestimmt ist und kann bei vielen stoffwechselbedingten Erkrankungen Linderung bringen oder die Heilung begünstigen.




Neustart für den Stoffwechsel

Als medizinisch geprüfte und lizenzierte Metabolic Balance® Beraterin biete ich Ihnen eine professionelle Betreuung. 

Mehr als 1000 Kunden haben bereits erfolgreich dieses Stoffwechselprogramm bei mir mit grösstem Erfolg angewandt.

Erleben auch Sie, wie es sich anfühlt, Körpergewicht zu verlieren und an Vitalität und Gesundheit zuzunehmen.






Das Original

Sie erhalten bei mir einen original Metabolic Balance® Ernährungsplan.  

Dieser wird anhand einer Blutanalyse und Ihren persönlichen Angaben individuell für Sie erstellt und führt Sie innerhalb von 4 Phasen zum Erfolg.  

Starten auch Sie noch heute! Profitieren Sie von meiner langjährigen Erfahrung!





Wie funktioniert's? 

So schnell kommen Sie zum Ziel

 

Beratungstermin – beim ersten Beratungstermin lernen Sie das Metabolic Balance®  Ernährungskonzept kennen und wir besprechen Ihre Ziele und Wünsche.

 

 Im Einzelgespräch gehe ich auf Ihre individuellen Bedürfnissen ein und befrage Sie zu möglichen Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, ernährungsbedingten Erkrankungen und Ihren individuellen Vorlieben oder Abneigungen. 

 

 

 Bluttest – Im Anschluss folgt der Bluttest.

Die Analyse Ihrer Blutwerte bildet die Basis
für die Erstellung Ihres individuellen Ernährungsplans 

 

 Ihr individueller Ernährungsplan – Nun erhalten Sie Ihren persönlichen Ernährungsplan mit gesunden, abwechslungsreichen Mahlzeiten. Sie werden erstaunt sein, wie einfach die Ernährungsumstellung ist. 

Individuelle Betreuung – Von Anfang an begleite ich Sie und stehe Ihnen mit 
Rat zur Seite.Wenden Sie sich an mich, wenn Sie Fragen haben, holen Sie sich 
praktische Motivationstipps und teilen Sie mit mir Ihre Erfolge.

 

 


Jetzt beginnt Ihr Vier-Phasen-Programm

I.     Phase – Die Entlastungs-Tage
Der Körper wird entlastet und gereinigt.

II.    Phase – in den ersten beiden Wochen halten Sie sich streng an die Lebensmittel-Liste in Ihrem Ernährungsplan.
Danach kommen Öle in Ihr Leben und Schlemmermahlzeiten, bei denen Sie essen können, was Sie wollen.

III.   Phase – Die Lebensmittel-Liste auf Ihrem Plan wird erweitert 

IV.   Phase – Auf Basis Ihrer Erfahrungen aus den drei Phasen experimentieren Sie nun selbst, was Ihnen gut tut. Sie lösen sich langsam vom Plan, behalten aber Ihre neu erlernten Ernährungsgewohnheiten bei.

Weitere Informationen finden Sie unter metabolic balance: https://de.metabolic-balance.com








 

Anti-Krebsernährung  
nach Dr. Coy

 

 


Krebs geht uns alle an!

Krebs ist ein multikausales Geschehen und seine Entstehung ein dynamischer Prozess über Jahre. 

Aus naturheilkundlicher Sicht behandeln wir nicht nur den Tumor, sondern den ganzen Menschen. In ihm hat sich die Krankheit über Jahre entwickelt und die Körperregulationen, die dies verhindern, haben zunehmend versagt.




Ziel der Therapie nach Dr. Coy

Dr. Coy‘s Anti-Krebs-Ernährung basiert auf seinen Forschungs-ergebnissen in der Krebsforschung. Für die Aufrechterhaltung der Zellfunktionen und der Zellteilung benötigen die Zellen aus-reichend Energie. Einer Krebszelle stehen dafür 2 Wege zur Verfügung (Verbrennung oder Vergärung).

Dr. Coy konnte nachweisen, dass die Umschaltung von Verbrennung auf Vergärung zur Resistenzbildung gegenüber Chemotherapie und Bestrahlung führt. 

Weiterhin führt dies zu Invasivität und Metastasierung.

Die von Dr. Coy entwickelte Therapie greift in den Stoffwechsel der Zellen ein. 

Ziel ist es, den für die Resistenz verantwortlichen Stoffwechsel abzuschalten und den „normalen Stoffwechsel“ zu aktivieren.



Bestandteile der Therapie

Leider sind die Therapieempfehlungen in der Vergangenheit häufig auf das Weglassen von Zucker und Kohlenhydraten reduziert worden. Untersuchungen von Dr. Coy selbst wie auch von externen Forschungsgruppen zeigen, dass eine Kohlenhydratreduktion alleine nicht ausreicht.


Bestandteile der Therapie nach Dr. Coy sind:

  • Tocotrienole
  • Kohlenhydratreduktion
  • Sekundäre Pflanzenstoffe insbesondere Polyphenole in ausreichender Menge
  • Omega-3-Fettsäuren plus Mittelkettige Triglyceride (MCT)
  • Laktat



Die Anti Krebs Ernährung nach Dr. Coy beinhaltet:

 

1. Kohlenhydratreduktion, um die Energiezufuhr für die vergärenden Zellen zu stoppen, die durch einen hohen Blutzuckerspiegel begünstigt werden. 

 2. Sekundäre Pflanzenstoffe, welche ebenfalls die Vergärung hemmen

 3. Aktivierung der Mitochondrien (Kraftwerke in der Zelle) für die Energie-Verbrennung der Zelle: durch ein optimales Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren wie auch durch mittelkettige Triglyceriden.

 4. Die Entsäuerung durch rechtsdrehende Milchsäure - damit das eigene Immunsystem die Krebszelle wieder angreifen kann.

 

 




 

HRV - 
Herz-Raten-Variabilität
Das Stressbarometer

 

 


Die Herz-Raten-Variabilität zeigt an, in welchen zeitlichen Abständen unser Herz schlägt und ist somit ein Mass für die Belastbarkeit, Stresstoleranz und Regenerationsfähigkeit des Organismus.

Je grösser der Herzschlag variiert, umso besser ist die Anpassungsfähigkeit des Herzens auf die Umwelt. Umgekehrt gilt natürlich auch, je regelmässiger das Herz schlägt, desto mehr Stress erfährt der Körper.


 



Woher weiss ich, dass ich gestresst bin?

Nicht immer merkt man, dass man gestresst ist oder noch viel wichtiger,sich in der Nacht nicht richtig erholen und regenerieren kann. 

Es eignet sich daher hervorragend als Frühwarnsystem für gesundheitliche Probleme wie z.B. Burnout, erhöhte Infektanfälligkeit, Schlafprobleme etc






Wie kann ich meine HRV messen?

Am sinnvollsten ist es die Herz-Raten-Variabilität über einen Zeitraum von min. 24 Stunden zu messen. So wird ein genaues Abbild des gesamten Tages und der Nacht geschaffen.

Für die Messung ist ein spezielles Messgerät notwendig, das mittels kleiner Elektroden die elektrischen Signale des Herzens misst.

 



Vorteile

 Aus den Daten zeichnet sich ein genaues Stressprofil ab, welches man, wenn Bedarf vorhanden ist, gezielt beeinflussen und verändern kann.






Ernährungsberatung

Nahrung als Medizin


Nahrungsmittel enthalten Tausende bioaktiver Stoffe (vor allem Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe).
 
Ein einziges Nahrungsmittel allein liefert aber noch nicht die wirksame Menge an Mikronährstoffen, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen.
 
Die richtige und optimale Ernährung bildet jedoch die Basis der Gesundheit und ist die erste Therapie der Wahl.
 
Denn nur die richtige Kombination von Nahrungsmitteln mit identischen und/oder synergistisch wirkenden Mikronährstoffen liefert uns alle notwendigen Vitalstoffe, fördert die Verdauung und trägt massiv zur Gesundung bei.

Kennen Sie Ihre optimale Ernährung? Gerne berate ich Sie!

  • individuelle Ernährungsanalyse
  • Ernährungslehre - was braucht der Körper?
  • Gezielte Ernährungspläne für Ihren Alltag.

 




Hormonmessungen



Das Gleichgewicht der Hormone in Ihrem Körper spielt eine große – und manchmal unterschätzte - Rolle für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. 

Bei einer Vielzahl von körperlichen und psychischen Beschwerden ist ein hormonelles Ungleichgewicht im Spiel

 



Hormonungleichgewicht - warum?

 

Die menschliche Hormonproduktion wird durch zunehmendes Alter, den Konsum verschiedenster Medikamente und hauptsächlich durch Umwelteinflüsse stark angegriffen.
 
Seit der flächendeckenden Einführung von Antibiotika, Schilddrüsenmedikamenten, Verhütungsmittel usw. wird unsere Umwelt täglich weltweit tonnenweise mit Hormonen belastet, deren langfristiger Abbau sehr lange dauert.

 

 

 


Messung

Im Speichel kann die Menge der für den Körper verfügbaren Hormone optimal gemessen werden. Die Speichelentnahme ist schmerzfrei und unbedenklich und kann jederzeit und an jedem Ort stattfinden.

 Auf Basis der Speichelanalyse können ganz genau und individuell dosiert Therapiepräparate angewendet werden, um wieder ein Gleichgewicht der Hormone und das Wohlbefinden des Menschen herzustellen.







Mikroimmuntherapie


Das Immunsystem ist der effizienteste Verbündete unseres Organismus im Kampf gegen pathogene Mikroorganismen. Das Immunsystem findet seinerseits einen bedeutsamen Verbündeten in der Mikroimmuntherapie.


Das Immunsystem

Unser Organismus ist heutzutage zahlreichen krankheitserregenden Faktoren wie Umweltverschmutzung, Karzinogenen, Toxinen

und Chemikalien sowie unzähligen Viren, Bakterien und Parasiten, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte weiterentwickelt und verändert haben, ausgesetzt.

Um sich gegen diese Angriffe zu schützen, verfügt unser Organismus über einen wichtigen Abwehrmechanismus: unser Immunsystem.



Für einen effizienten Schutz vor all diesen potentiellen Krankheitsursachen ist die volle Funktionsfähigkeit des Immunsystem ausschlaggebend. 

Körpereigene Moleküle, wie Zytokine, Hormone und Nukleinsäuren, denen eine wichtige immunregulatorische Rolle zukommt, sind für die Steuerung dieses Abwehrmechanismus zuständig.

 



Allerdings kann das Immunsystem unter Einfluss von Störfaktoren, wie zum Beispiel Stress oder eine unausgewogene Ernährung, aus dem Gleichgewicht geraten.

Die Schwächung der Immunabwehr kann zu einer Vielzahl von Erkrankungen wie Krebs (feste Tumoren und Lymphome), neurologischen Erkrankungen, Virusreaktivierungen (CMV, EBV, Hepatitis, Herpes, Papilloma-Virus usw.), chronischen Ermüdungszuständen, Allergien und zahlreichen entzündlichen Reaktionen führen.

 


Die Mikroimmuntherapie

Die Mikroimmuntherapie ist ein innovatives Therapiekonzept, das sowohl bei akuten als auch chronischen Erkrankungen, denen eine Immunstörung zugrunde liegt, angewendet werden kann.

Die Mikroimmuntherapie ist auf die Wiederherstellung der Funtionstüchtigkeit des Immunsystems ausgerichtet. Die Medikamente der Mikroimmuntherapie werden als Immunregulatoren eingesetzt und zielen auf die Stärkung und Harmonisierung der körpereigenen Abwehr ab.



 Die Mikroimmuntherapie ersetzt nicht das Immunsystem, sie zwingt es nicht in eine bestimmte Richtung und blockiert auch nicht seine Funktion.

Sie überträgt lediglich auf schonende und subtile Weise Informationen. Die Mikroimmuntherapie ist, bedingt durch ihre Natur, auf synergistische Weise kompatibel mit anderen Therapieverfahren.









Bestimmung von organischen Säuren

gewährt uns einen tiefen Einblick in gesundheitliche Störungen



Zwischenprodukte des Stoffwechsels, so genannte organische Säuren ermöglichen einen tiefen Einblick in biochemische Stoffwechselprozesse.

Vitamine und Spurenelemente sind als Coenzyme und Cofaktoren massgeblich an allen biochemischen Prozessen beteiligt. Bei einem Mangel an Cofaktoren ist die Reaktionsabfolge im Stoffwechsel beeinträchtigt, Zwischenprodukte können nicht verstoffwechselt werden und werden ausgeschieden.

Mit diesem Test lassen sich hervorragend Störungen und Defizite im Bereich der zentralen Energieproduktion, des individuellen Vitaminbedarfs, der Entgiftung, des Gehirnstoffwechsels und der mikrobiologischen Stoffwechselleistung nachweisen.






Phytotherapie -

Pflanzenheilkunde



Die Kraft der Pflanzen

Bei der Phytotherapie handelt es sich um die Anwendung von Heilpflanzen und natürlichen Präparaten gegen körperliche oder seelische Beschwerden.  

Die westliche Phytotherapie entwickelte sich im Laufe der letzten Jahre zu einer wissenschaftlich fundierten Medizinrichtung, die von Naturärzten genauso wie von Drogisten eingesetzt wird.





Mit Phytotherapie lassen sich unzählige Beschwerden wunderbar und natürlich behandeln, ohne dass der Körper mit Medikamenten mit ihren unzähligen und teils schweren Nebenwirkungen belastet wird.

Auch zur Vorbeugung von Krankheiten ist die Pflanzenheilkunde hervorragend geeignet.




Bei schweren oder chronischen Erkrankungen sollte man Pflanzenheilmittel erst nach Abklärung durch eine medizinische Fachperson anwenden.

 Pflanzliche Arzneien enthalten natürliche Wirkstoffe und können genau wie chemisch-pharmazeutische Präparate Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hervorrufen. 








Schwermetall- und Mineraltestung

(Photospektralmessung)

Schwermetalle neigen dazu, sich  im Körper anzusammeln und sich  in Knochen, Leber, Niere und anderen Gewebestrukturen abzulagern. Sie haben äusserst lange Halbwertzeiten und sind sehr schwer auszuscheiden

 

Eine neue Messmethode bietet eine revolutionäre Möglichkeit, schnelle und präzise Analysen von Mineralien/Spurenelementen sowie Schwermetallen im Gewebe in Echtzeit zu bestimmen.

 Der Test ist einzigartig, denn im Gegensatz zu den bisherigen Methoden kann ich durch die sofortigen Messergebnisse genau auf Sie abgestimmte Massnahmen verordnen.

Die Messung erfolgt direkt in meiner Praxis mittels eines eines Spektral-Fotometers in der Grösse eines Handscanners. In weniger als einer Minute liegen die Mess-Ergebnisse vor.

Die Diagnose zur Feststellung eines Nährstoffmangels oder einer Belastung mit Schwermetallen war bislang aufwändig, teuer und teilweise nur indirekt und somit ungenau möglich. Eine optimale Versorgung der Nährstoffe kann entscheidend zur Erhaltung Ihrer Gesundheit beitragen.


 

Vorteile    

  • Die Konzentrationen der Mineralien und toxische Metalle kann man direkt auf der Zellebene feststellen, was für eine adäquate Therapieempfehlung entscheidend ist
  • Es gibt einen aktuellen Status der Mineralien im Gegensatz zu einer Haaranalyse, wo die gemessene Konzentration teilweise über 6 bis 12 Monate zurück liegt
  • Der Erfolg der Nahrungsanpassungen und allfälligen Nahrungsergänzungen kann oft bereits nach 6 bis 12 Wochen nachgewiesen werden
  • Die Messung erfolgt innert 30 Sekunden, was unmittelbare therapeutische Massnahmen erlaubt
  • Die Messung ist sehr stabil, reproduzierbar und nicht abhängig vom Tagesmoment
  • Durch Wechselwirkungen von vielen Mineralien, Spurenelementen und toxischen Metallen, zeigt Ihnen diese Messung welche Körpersysteme gefährdet sein könnten


Wieso ist so eine Testung wichtig?

  • Schwermetalle wirken zell- und gewebeschädigend
  • verdrängen Mineralstoffe und Spurenelemente
  • verursachen Stoffwechselblockaden und Mangelsymptome
  • fördern Entzündungsreaktionen und Lernschwächen bei Kindern
  • beschleunigen Degenerationen und Alterungsprozesse.

Aus diesem Grund sind toxische Metalle nicht selten ursächlich für Krankheiten oder können bestimmte Krankheitssymptome verstärken.








Vitalfeld Therapie und Global Diagnostic

(erweiterte Bioresonanz)


Was will dir dein Körper sagen? 
Im Sinne einer ganzheitlichen Heilkunde wird bei Global Diagnostics der Körper als Gesamtsystem analysiert. Bei Störung eines Organs, Muskels, Knochens oder einer Drüse sind meist auch andere Körperfunktionen betroffen. Das kann mit Global Diagnostics, dem einzigartigen neuen Messverfahren, festgestellt werden.

 

 


Was passiert bei Global Diagnostics?

 

Über Fuß-Elektroden wird ein ultraschwacher elektrischer
Impuls an den Körper abgegeben. Mit Global Diagnostics wird
die Reaktion des Organismus auf diesen Reiz gemessen.
Messobjekte sind Gewebe, Organe, Nerven, Lymphe, Knochen,
Gelenke, Muskeln etc.
In weniger als 10 Minuten wird die aktuelle
bioenergetische Situation von 13 Organsystemen und 550 Messobjekten erfasst.

 

 



Global Diagnostics wertet die Daten aus und die Messergebnisse werden in Bildern auf dem Computer dargestellt. Die körperliche Gesamtsituation wird abgebildet. 

Das Ergebnis zeigt, ob es Bereiche mit Belastungen oder Mangelerscheinungen gibt, bzw. ob bestimmte Organe oder Körpersysteme weitere darauf abgestimmte Vitalfeldtherapie-Anwendungen oder auch klassisch medizinische Untersuchungen bei Ihrem Arzt verlangen.



 

Vorteile
- Die Herkunft von Beschwerden erkennen
- Frühzeitige Erkennung von Regulationsblockaden
und Schwachstellen
- Belastungen dedektieren (Amalgam, Toxine, Bakterien …)
- Schnelle & schmerzfreie Auswertung ohne Nebenwirkung
- Umfassender Überblick über den Zustand des Körpers
- Keine Belastung des untersuchten Körpers
- Keine Beeinflussung durch den Tester

 

       






Orthomolekulare Medizin

(Vitamine, Mineralien und Spurenelemente)



Was versteht man unter orthomolekularer Medizin?

Die orthomolekulare Medizin bildet die wissenschaftliche Grundlage 

für die optimale Versorgung des Körpers mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Amino- und essentiellen Fettsäuren

Deshalb nutzt sie ausschliesslich natürliche Substanzen, die sowohl in der Nahrung als auch in unserem Körper ganz natürlich vorkommen. 





Warum sind Vitamine und co. so wichtig?

 Ihre Ziele sind die Vorbeugung von chronischen Erkrankungen,Verbesserung der Gesundheit, sowie der Erhalt der Vitalität und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter.

Unzählige Beschwerden und Erkrankungen sind trotz unseres
heutigen Überflusses an Nahrung auf einen Mangel an Vitalstoffen
und Nährstoffen zurückzuführen.

 

 


Was verursacht einen Mangel?

Ein Mangel an wichtigen Nährstoffen kann viele Gründe haben wie einseitige oder ungesunde Ernährung, Nährstoffverluste durch Transport, Verarbeitung oder Zubereitung der Nahrungsmittel, Einsatz von Herbiziden, Pestiziden, Funghiziden, Steigerung des Nährstoffbedarfs (Stress, Hektik)

 Übermässiger Genuss von Alkohol, Nikotin oder Kaffee, übermässig starke und keine körperliche Belastungen,                                           Wachstumsphasen, Krankheiten und sonstige Umweltbelastungen. 

Schätzungen zufolge ist etwa die Hälfte aller Erkrankungen in den westlichen Industrienationen auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Deshalb kommt die orthomolekulare Medizin bei der Behandlung unzähliger Beschwerden, aber vor allem auch bei der Vorbeugung von Krankheiten zum Einsatz. 





Homöopathie

kleine Dosis – große Wirkung!



Die Homöopathie hilft dem Körper, sich selbst zu helfen. Die Homöopathie ist eine faszinierende Heilkunst. 


Sie versucht, mithilfe kleinster Mengen den Körper dazu anzuregen, sich selbst zu helfen.

 


Was ist Homöopathie?

 Immer mehr Menschen wünschen sich eine ganzheitliche Medizin. Eine Medizin, die den Menschen als eine Einheit begreift und adäquate Lösungen anbietet. Wirksam soll sie sein und ohne Nebenwirkungen.

Die Homöopathie wird diesen Ansprüchen gerecht. Die Grundpfeiler der Homöopathie sind die Ähnlichkeitsregel, die Arzneimittelbilder und das spezielle Verfahren der Arzneimittelherstellung, das Potenzieren.

Besonders die Verwendung kleinster Mengen hat viele Kritiker auf den Plan gebracht. Dem Vorwurf, nur Plazeboeffekte zu bewirken, stehen jedoch 200 Jahre praktische Erfahrung und Erfolge entgegen.

 


Wie wirken homöopathische Heilmittel?
Homöopathische Heilmittel versuchen nicht, etwas 
zu bekämpfen. Mit Hilfe der Homöopathie soll vielmehr der Selbstheilungsmechanismus des Körpers angeregt werden. 

Gemäss dieses Grundsatzes setzen homöopathische Mittel nur den Reiz, geben also dem Körper lediglich eine zusätzliche Information, wo und wie er seine Selbstheilungskräfte aktivieren soll. 

Homöopathische Arzneimittel sind daher, anders als viele konventionelle Mittel, heilend (therapeutisch) wirksam. Eine therapeutisch wirksame Arznei regt den Organismus an, selbst die Heilung zu vollbringen

 


Dieses Wirkprinzip ist von der pharmakologischen Wirkung einer Substanz völlig verschieden. Eine pharmakologische Wirkung greift in der Regel im Körper an einer bestimmten Stelle an. So kann zum Beispiel durch Hemmung von Nervenimpulsen gezielt der Bluthochdruck gedrosselt werden. Diese Wirkung tritt sowohl bei Kranken als auch bei Gesunden ein. Mit Heilung, wie es oben bei den therapeutisch wirksamen homöopathischen Heilmitteln beschrieben wurde, hat das nichts zu tun. Bei manchen Krankheiten kann nach Absetzen eines solchen Arzneimittels die alte Situation erneut auftreten.